CIN Gespräch: Tiernutzung in der biomedizinischen Forschung - eine verdrängte Notwendigkeit?  
Index, TOC
Javascript muss aktiviert sein.
Preview Image
Description: CampusTV-News: Tiernutzung in der biomedizinischen Forschung
Creator: Madeleine Hellmann (author)
Contributor: Zentrum für Medienkompetenz(producer) Häußler, Oliver(editor) Hönig, Myriam(editor) Hellmann, Madeleine(photographer) Meinhardt, Julian(photographer) Hellmann, Madeleine(cutter) Lichtwald, Oliver(speaker)
Publisher: ZDV Universität Tübingen
Date Created: 2013-06-24
Subjects: Universität Tübingen , CampusTV News , CIN Gespräch , Tiernutzung , biomedizinische Forschung
Identifier: UT_20130624_001_ctvnews-tiernutzung_0001
Rights: Rechtshinweise
Abstracts: Tiernutzung in der biomedizinischen Forschung - eine verdrängte Notwendigkeit? Öffentliches CIN Gespräch an der Universität Tübingen beleuchtet die Forschung an Tieren aus verschiedenen Perspektiven Am Werner Reichardt Centrum für Integrative Neurowissenschaften (CIN) der Universität Tübingen erforschen Wissenschaftler die Funktionsweise unseres Gehirns, nicht zuletzt auch um Diagnostik- und Therapiemöglichkeiten für Krankheiten wie den Morbus Parkinson oder zur Erblindung führende Netzhautdegenerationen zu verbessern und zu entwickeln. Für diese Forschung, die gleichermaßen der Erkenntnis wie der Anwendung in der Medizin, aber auch der Technik dient, sind in vielen Bereichen Tierversuche an unterschiedlichsten Spezies unverzichtbar. Da Tierversuche regelmäßig zu heftigen Debatten Anlass geben, lädt das CIN zu einem Gespräch ein, in dem diese Notwendigkeit aus verschiedenen Perspektiven, auch aus der der Hilfe suchenden Patienten, beleuchtet werden soll. Durch die Einbeziehung von Patienten mit ihren Nöten und Hoffnungen soll Menschen Gehör verschafft werden, die in eher theoretischen Grundsatzdiskussionen in aller Regel ausgeklammert bleiben.
Info
 
+ Medien Serie (1)

Kein Media Player Plugin gefunden

Um das Video dieser Seite abspielen zu können, wird entweder ein Silverlight-Plugin oder ein Flash-Plugin benötigt.
Hersteller/Bezugsquellen